Deutsch als Femdsprache (DaF)

Deutsch als Fremdsprache

Das Fach Deutsch als Fremdsprache wird am Studienkolleg mit 10-12 Stunden pro Woche unterrichtet. Nach zwei Semestern sollen die Studierenden in der Lage sein, einer Lehrveranstaltung in deutscher Sprache an der Hochschule zu folgen. Außerdem sollen sie in der Lage sein, sich an der Universität und auch im Alltag in deutscher Sprache zu verständigen. Landeskundliche Informationen sollen ihnen helfen, mit dem Leben in Deutschland und mit den Deutschen zurechtzukommen.

Im Einzelnen sollen die Studierenden lernen:

  • gesprochene Texte der Alltagssprache und der Fachsprache zu verstehen, sich beim Hören Notizen zu machen und die gehörten Informationen zu verarbeiten
  • ihren Wortschatz zu erweitern und in verständlichen Sätzen Sachverhalte mündlich darzustellen und zu erörtern
  • nichtsprachliche Informationsquellen (z.B. Diagramme, Zeichnungen) zu verarbeiten und darüber zu sprechen oder zu schreiben
  • die Sachverhalte der Fachwissenschaften (Physik, Chemie, Mathemaik) in deutscher Sprache zu erfragen, zu besprechen und z.B. in Referaten darzustellen
  • schriftliche Texte zu lesen, zu verstehen, zu analysieren und zu kommentieren
  • grammatisch und orthographisch korrekte Sätze zu schreiben und studienrelevante schriftliche Arbeiten anzufertigen (z.B. Bericht, Versuchsbeschreibung, Referat)
  • Computer-Textverarbeitungssysteme zu benutzen

(Grundlage: Rahmenplan Deutsch als Fremdsprache an den Studienkollegs der Bundesrepublik Deutschland)

Am Ende des zweiten Semesters (für besonders Befähigte auch schon am Ende des 1. Semesters) findet die schriftliche Feststellungsprüfung statt, die durch eine mündliche Prüfung ergänzt werden kann.